Archive März 2019

Wird er kommen der Artikel 13?!

Wird das Internet zu Grunde gehen?

Zensur Upload Filter sollen kommen, die darüber bestimmen was hochgeladen wird und was nicht, dass alles unter dem Deckmantel des Urheberrechtes. Dies bezüglich betrifft auch WhatsApp und private Nachrichten sowie auch Links und Zitate. Mit anderen Worten: Ein Meinungs- und Informationsaustausch im Internet wird fast unmöglich gemacht. Wird Artikel 13 durchgesetzt, stirbt das freie Internet. Dann setzt sich die EU auf das Niveau von bestimmten Staaten herab von denen man sich sonst lautstark distanziert. Und dies wurde alles während der WM durchgewunken ohne das wir darüber Informiert wurden. Die User die also einen Urheberrechtshaltigen Inhalt hochladen sollen nicht dafür haften sondern die Plattform selbst.


Was können wir dagegen unternehmen?

Wenn alle mit vereinten Kräften dagegen kämpfen können wir Berge versetzen! Wenn wir alle raus auf die Straße gehen und dagegen protestieren können wir noch was verändern das dieser Artikel 13 nicht durchgesetzt wird! Jeder weiß das, dass Internet heutzutage eine Sache ist womit man immer in Berührung kommt wenn Artikel 13 durchgesetzt ist müssen viele Seiten wie bzw. Instagram, YouTube, Twitter und Facebook eigentlich schon zumachen damit es keine Probleme gibt, denn wie es schon oft erwähnt wird hat YouTube ein Content ID System das über 10 Millionen US-Dollar gekostet hat.

Die Vorstellung ein besseres Content ID System zu entwickeln steht außer frage, YouTube hat schon das beste und brauch kein neues! Natürlich gibt es Lücken im System, aber mit einem neuen kann es ja noch schlimmer sein/werden als es jetzt schon ohnehin ist. Wie möchte das unsere Politik anstellen ein neues zu Entwickeln? Das wissen unsere Politiker selber nicht, aber Hauptsache der Artikel 13 wird erstmal durchgesetzt.


Was sagen unsere Politiker dazu?

,,Wir haben nicht vor einen Upload Filter oder irgendeine Meinungsfreiheit einzuschränken” meinte der Politiker Axel Voss zu diesem Thema. Allerdings besagt genau dieser Artikel das diese kommen wird und dann wir das Volk nichts mehr zusagen bekommen werden. Seit kurzem hat sich aber auch unser Politiker Heribert Hirte eingeschaltet und provoziert die Twitter User das sie alle ihre Followeranzahl faken würden und nur multiple Accounts verwenden würden.
Es bleiben viele Fragen offen..
Sind wir jetzt Bots oder multiple Accounts? Wir haben recherchiert und nachgefragt, aber diese Frage wurde uns leider nicht beantwortet.

Ob nun der Artikel 13 durchgesetzt wird oder nicht steht noch in den Sternen, aber viele Menschen gehen seit Wochen auf die Straßen und Demonstrieren dagegen. Angekündigt ist der 23.03.19 wo mehrere Demonstrationen angekündigt wurden in ganz Deutschland verteilt, ebenfalls finden ein paar auch in der Niederlande und in Österreich statt.

Stand 22. März 2019

Geld richtig investieren und anlegen

Geld richtig investieren und anlegen

 

Es gibt viele verschiedene Arten, sein Geld sinnvoll und praktisch anzulegen.

Es gibt beispielsweise die Aktieninvestition, die Immobilieninvestition, aber auch die Sparzins.

Bei der Sparzins zahlt man einen bestimmten Betrag auf ein Konto ein und legt es über Jahre hinweg an, ohne etwas vom Konto abzuheben.

Dabei unterscheiden sich die Konten in Kindersparkonten und Erwachsenensparkonten.

Kinder bekommen einen höheren Zinssatz, als Erwachsene.

Der Zinssatz eines Kinderkontos beträgt (Stand 15.3.2019) ca. 1,00%, der eines Erwachsenenkontos um die 0,85% (Quelle: https://www.sparkonto.org/festgeld-vergleich).

Möchte man sein Geld sicher anlegen, stellt sich die gesamte Situation momentan ziemlich düster dar.

Für Anlageformen wie Sparbuch, Tagesgeld und Festgeld gibt es zurzeit nämlich kaum Zinsen.

Mittlerweile fangen erste Banken sogar schon an, Negativzinsen zu verlangen. 


 

Das Magische Dreieck

Die drei wichtigsten Einflussfaktoren für Investments sind Risiko, Rentabilität und Liquidität. Geldanlagen, die eine maximale Rendite, stets verfügbares Kapital und absolute Sicherheit versprechen, sind in den meisten Fällen unseriös und deshalb nicht zu empfehlen. Die drei Kriterien konkurrieren nämlich miteinander im sogenannten Rendite-Dreieck. Normalerweise sind immer nur zwei dieser Ziele zu erreichen. Deshalb können sie bei Aktien und Wertpapieren mit einer hohen Rentiete und Liquidität rechnen, müssen hier aber ein hohes Risiko einkalkulieren.

 

 

Streamer- Wie ist der Traumjob wirklich?

Streamer- Wie ist der Traumjob wirklich?

In unserem Blog erzählen wir euch alle wichtigen und interessanten Informationen über den Traumjob als Streamer. Am Ende erfahrt ihr dann noch unsere persönliche Meinung zu diesem Thema.

Zunächst stellt sich erst mal die Frage, was ein Streamer eigentlich ist.

Ein Streamer ist eine Person, die auf Internetplattformen wie Twitch.tv oder YouTube ein „ Livevideo“ (Stream) veranstalten. In denen spielen sie meist Spiele, wie Fortnite oder andere beliebte Spiele. Diese „Livestreams“ werden dann von ihrem Zuhause übertragen und teilweise von mehrere Tausend Menschen angeguckt. Die Zuschauer können während dem Stream Fragen oder Wünsche an den Streamer stellen, welche dann meist beantwortet werden. Wenn den Zuschauern gefällt, was sie sehen kann es vorkommen, das sie einen kleinen Geldbetrag spenden um die Arbeit zu unterstützen.

Spenden sind eine der 4 Haupteinnahmequellen eines Streamers.

Die anderen Drei Einnahmequellen bestehen aus Werbung, Abonnenten und Sponsorenverträge.

Das meiste Geld kommt aber von den Abonnenten.

Vor und Nachteile eines Streamers:

Die Vorteile sind natürlich der Gehalt. Laut einer 2017 veröffentlichten Studie der Hamburg Media School betrug der Umsatz der deutschen Gaming-Branche im Jahr 2015 2,9 Milliarden Euro. Zum Vergleich: In der Musik- und Filmindustrie waren es im gleichen Jahr 2,72 Milliarden Euro.

Damit ist die „Gaming Branche“ der beste Weg an Geld zu kommen.

Ein anderer Vorteil ist, dass man zuhause sitzen kann und von dort aus seinen Job machen kann.

Da die meisten Zuschauer morgens arbeiten müssen, können die Streamer sogar jeden Tag ausschlafen.

Die Nachteile sind, das man durch seine Videos sehr bekannt werden kann. Dadurch kann es vorkommen, das man auf der Straße angesprochen und bedrängt wird, oder das Zuschauer sogar vor deiner Haustür auf dich warten um Fotos zu ergattern. Es kam auch schon mal vor, dass Zuschauer in Wohnungen von anderen Streamern oder Youtubern eingebrochen sind. Die Privatsphäre wird dadurch geringer. Durch das schneiden von Videos sitzt man eine lange Zeit vor dem Computer.

Große Youtuber sitzen im Durchschnitt 8-10 Stunden an einem Video, doch durch das Gute Geld haben sich schon einige einen eigenen Cutter angestellt, welche ihre Videos bearbeitet.

Durch diesen Artikel wirst du der beste!

Willst du ein guter Fotobearbeiter werden, dann solltest du dir zu aller erst die Frage stellen was dich interessiert oder in welche Richtung du in der Fotobearbeitung gehen willst.

Die Vorgehensweise

Du kannst zum Beispiel Fotos selber schießen und sie im Nachhinein selber bearbeiten.

Oder du designest dein eigenes Bild welches komplett nach dir geht und du entscheidest wie es aussehen soll, wie zum Beispiel diese Bilder.

Bei solchen Bildern, solltest du aber auf Details achten und welche mit einbeziehen damit das Bild für den Betrachter interessanter und anschaulicher wirkt.

Das Bild sollte qualitativ hochwertig aussehen, dass bekommst du hin indem du auf viele Details achtest und passende Effekte verwendest und nicht zu flächig, sollte es zu flächig wirken könnte es langweilig für den Betrachter wirken und er würde sich das Bild nicht allzu lange anschauen. Man sollte sich als Betrachter in das Bild hineinversetzen können um das Bild besser zu fühlen.

Wie zum Beispiel bei diesem Bild :

Dieses Bild mag vielleicht nicht allzu aufregend sein da dort keine besonderen Effekte verwendet wurden, jedoch wurde das Bild durch kleine Details und wenig Effekte zu leben gebracht.

Den Stil des Bildes nennt man den „Paper cutout effect“.

Man kann auch andere Effekte benutzen wie zum Beispiel diese :

was du schon immer über Biographien wissen wolltest

Was du schon immer über Biographien wissen wolltest und die erfolgreichsten Biographien

Wer oder was ist eigentlich eine Biographie?

Eine Biographie erzählt über das Leben einer wichtigen Person.

Du denkst jetzt eventuell an bekannte Persönlichkeiten, wie zum Beispiel Dieter Bohlen oder Bushido, oder auch Helene Fischer oder Kollegah.

Aber ist dir bewusst, dass es Biographien bereits schon lange vor dieser Zeit gab, als diese noch als richtiges Lebenswerk angesehen wurden?

Ja tatsächlich, die erste Biographie entstand bereits im 4. Jahrhundert v. Chr. Und handelte von Aristoteles, dieser war ein griechischer Philosoph. Also bestimmt was richtig wichtiges.

Hauptsächlich werden Biographien über wichtige und große Persönlichkeiten zum Beispiel aus der Politik, Geschichte, Musik oder aus dem Sport geschrieben.

Jedoch hat jeder Mensch seine eigene Biographie in unterschiedlichen, alltäglichen Lebenslagen. Ja, auch du und ich.

Zum Beispiel in Bewerbungsgesprächen, in Beziehungen und auch der Lebensrückblick beim Psychologen.

Gibt es eigentlich einen Unterschied zwischen Biographie und Autobiographie?

Ja natürlich, eine Biographie wird von einem richtigen Autor/Schriftsteller geschrieben.

Und eine Autobiographie wird von einem sogenannten „Ghostwriter“ (anonymer Autor) geschrieben. Da ja nicht jeder der ein Buch schreiben möchte, das nötige Talent dafür besitzt, holt er sich Unterstützung. Ob allerdings bei dem einen oder anderen bekannten Gesicht ein anderes Talent vorhanden ist, ist fraglich. Aber das steht auf einem anderen Blatt Papier.

Hier eine Übersicht, über die erfolgreichsten Biographien von der antiken Zeit bis heute:

Antike: Aristoteles Lehrer des Abendlandes

Biografie über Aristoteles (384-322 v.Chr.), griechischer Philosoph
Hellmut Flashar

Mittelalter: Das Leben des Propheten

Biografie über Mohammed (570-632), arabischer Religionsgründer
Ibn Ishaq

Neuzeit: Alles über Shakespeare

Biografie über William Shakespeare (1564-1616), englischer Schriftsteller
Charlotte Lyne

19. Jahrhundert: Darwin – Das Abenteuer des Lebens

Biografie über Charles Darwin (1809-1882), britischer Naturforscher
Jürgen Neffe

20.Jahrhundert: / 1. Hälfte ( 1900- 1950)

Heinrich Himmler: Biographie

Biografie über Heinrich Himmler (1900-1945), NS-Politiker
Peter Longerich

20.Jahrhundert: / 2. Hälfte ( 1950- 2000)

Putin – Innenansichten der Macht

Biografie über Wladimir Putin (*1952), russischer Präsident
Hubert Seipel

Ich hoffe, du bist jetzt nicht zu sehr enttäuscht, dass weder Bushido, noch Helene Fische unter den besten 6 Plätzen vertreten sind.

Übrigens meine Lieblingsbiographie ist die von Anne Frank.

Was Gaming so beliebt macht

Was Gaming so beliebt macht

Für viele Jugendliche ist Gaming ein festes Hobby wie Sport und eine Abwechslung zur Schule.In Deutschland gibt es zurzeit ca. 34 Millionen aktive Spieler der Umsatz aller Spiele betrug 3,27 Milliarden Euro. Und die größten E-Sport Events füllen mittlerweile komplette Fußballstadien.Wie das letzte Fortnite Event welches über 10.000.000 Zuschauer hatte. Außerdem ist der Beruf Streamer sehr beliebt. Es gibt viele unterschiedliche Spiele wie z.B. Renn, Sport oder „shooter“ Spiele, aber was macht sie so beliebt?

Darum Spielen alle Videospiele

Ein Grund für die Beliebtheit der Spiele, ist das hohe Maß an Interaktionsmöglichkeiten sowie die weltweite und kostenlose Verfügbarkeit der Spiele. Computerspiele sind heutzutage für jeden zugänglich und es existieren jede Menge Webseiten, auf denen kostenlos Spiele ausprobiert werden können. Computerspiele verbreiten einen solchen Hype (wie zB Fortnite oder Apex Legends welche schon nach wenigen Tagen über mehrere Millionen Spieler hatten), weil es Spaß macht, gegen oder mit Spielern aus der ganzen Welt zu spielen. Sie sind so interessant und interaktiv gestaltet, dass man mit anderen Spielern auch über Spiel Chat kommunizieren können, Strategien erstellen vorab planen und auch während des Spiels über Spielverläufe diskutieren kann.

Probleme die durch Gaming verursacht werden

Viele Eltern beklagen, dass ihre Kinder Spielsüchtig seien. Außerdem kann das viele rumsitzen vor dem Pc oder der Konsole zu Kopfschmerzen, Nackenschmerzen, Rückenschmerzen und Haltungsfehlern führen. Außerdem ist für viele Jugendliche Gaming ein Ersatz für Sport und daher verlieren sie Ihre Beweglichkeit oder kann zu Übergewicht führen, wenn man beim Zocken nicht auf sein Essen achtet. Außerdem kann es durch manche Spiele in der Gaming Branche zu großen Aggressionsproblemen führen. Was heißt, dass die Spieler ausrasten und Sachen zerstören wie z.B. Controller, Bildschirme etc.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen